Bürgervereinigung Köln-Ehrenfeld von 1954 e.V.

Seit 64 Jahren in Bewegung für's Veedel!

Willkommen…

… bei der Bürgervereinigung Köln-Ehrenfeld

Aktuelles

Eifelzoo in Lünebach eröffnet am Samstag, 18. August Teile des Tierparks – Schnelle Hilfe durch Spendensammlung in Ehrenfeld

Bürgervereinigung Köln-Ehrenfeld übergibt Spenderliste an die Familie Wallpott

Lünebach/Ehrenfeld. Es geht voran im Eifelzoo. Die Aufräum- und Instandsetzungsarbeiten sind nun soweit fortgeschritten, dass ein Teil der Anlage am Samstag, 18. August, wiedereröffnet werden kann. Es ist eine gute Nachricht für alle Freunde und Förderer des Tierparks der Familie Wallpott in der Nähe von Prüm (Südeifel). Annemie Wallpott, die Witwe des 2017 verstorbenen Zoogründers Hans Wallpott, hat mit Unterstützung ihrer Familie, der Zoo-Mitarbeiter und ehrenamtlicher Helfer den Tierpark in den vergangenen zweieinhalb Monaten viel unternommen, um den Eifelzoo so schnell wie möglich wieder für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Gehege wurden gesäubert, Wege und Zäune erneuert, die Kleineisenbahnanlage instandgesetzt und das „Miniatur-Eifeldorf“ – neben den Tieren eine weitere Attraktion im Zoo – gesäubert.

3F8A0352

Tigerin Ulla im Eifelzoo (Foto: Digitalfotografie Fischer)

Durch ein schweres Unwetter am 1. Juni dieses Jahres, war der Eifelzoo schwer verwüstet worden. Starkregen verwandelte den sonst so romantisch durch den Zoo verlaufenden Bierbach zu einem reißenden Strom. Er trat über die Ufer und überflutete vor allem die in der Talaue gelegenen Teile des Zoos. Gehege, Zäune, Wege und Schmuckanlagen wurden durch die Wassermassen verwüstet und schwer beschädigt. Seitdem ist der Zoo für die Öffentlichkeit geschlossen. Einige Tiere mussten vorübergehend in andere Zoos und Wildparks ausgelagert werden.

Gleich nach der Katastrophe wurde mit den Aufräumarbeiten begonnen. Schlamm und Geröll mussten beseitigt werden, gleichzeitig die verblieben Tiere weiterhin versorgt und gepflegt werden. Eine Herkulesaufgabe für das Zoo-Team vor Ort – auch finanziell, denn durch die Schließung fehlten die Einnahmen. Um die dringend notwendigen Arbeiten erledigen zu können und die Tiere weiterhin mit Futter zu versorgen, waren also schnell finanzielle Mittel notwendig. Maschinen, Werkzeuge und Gerätschaften für die Tierpflege waren durch die Flut vernichtet worden und mussten schnell neu angeschafft werden. Geholfen hat da auch eine Spendenaktion, die durch die Bürgervereinigung Köln-Ehrenfeld ins Leben gerufen wurde und für die im Freundeskreis und Bekanntenkreis in Ehrenfeld und Köln geworben wurde. Gerade im jahrzehntelangen Wirkungskreis des Zoogründers Hans Wallpott, fanden sich schnell Spender, die unterstützen wollten. Mehrere tausend Euro sind so binnen acht Wochen auf den Konten der Bürgervereinigung zusammengekommen. Das Geld wurde direkt an den Eifelzoo überwiesen – eine Soforthilfe, die schnell Wirkung zeigte. Werkzeuge, Material und Futter für die Tiere konnten gekauft werden.

Übergabe der Spenderliste im Eifelzoo am 8. August 2018 (v.l.): Dominik Wallpott, Ken Reise, Johannes Maubach, Markus Wallpott, Annemie Wallpott, Hajo Felser und Dieter Brühl (Foto: Digitalfotografie Fischer)

Übergabe der Spenderliste im Eifelzoo am 8. August 2018 (v.l.): Dominik Wallpott, Ken Reise, Johannes Maubach, Markus Wallpott, Annemie Wallpott, Hajo Felser und Dieter Brühl (Foto: Digitalfotografie Fischer)

Der Ehrenvorsitzende der Bürgervereinigung, Johannes Maubach, und der Vorsitzende der Bürgervereinigung, Dieter Brühl, sowie sein Stellvertreter, Hajo Felser, beteiligten sich selbst an mehreren ehrenamtlichen Hilfseinsätzen im Zoo. Beim „Arbeitseinsatz“ am 8. August 2018 übergab der Vorstand Annemie Wallpott eine Liste mit den bis dato eingegangenen Spenden. Die Familie Wallpott zeigte sich sehr dankbar für die schnelle und unkomplizierte Hilfe. Sie dankt allen Spendern ausdrücklich für deren Unterstützung.

IMG_9498

Dennoch, die komplette Wiederherrichtung der Anlage ist lange noch nicht abgeschlossen. Vor allem die in der Talaue gelegenen Teile der Anlage müssen in den nächsten Monaten noch gesäubert und instandgesetzt werden. Spenden unter dem Stichwort „Spende Eifelzoo“ auf eines der Konten der Bürgervereinigung sind also sehr willkommen und werden direkt an den Eifelzoo weitergeleitet.

 

Bankverbindungen

Sparkasse KölnBonn         BIC COLSDE 33                 IBAN DE 49 3705 0198 0011 0022 43

Volksbank Köln Bonn       BIC GENODED1BRS        IBAN DE 78 3806 0186 6400 2460 15

Die Spender erhalten auf Wunsch eine Spendenbescheinigung von der Bürgervereinigung. Dazu sollte bei der Überweisung die Adresse des Spenders angegeben werden.

Wir bedanken uns im Voraus für Ihre Unterstützung.

 

Hintergrund Hans Wallpott und Eifelzoo

Der Ehrenfelder Geschäftsmann Hans Wallpott war von 1968 bis 1987 stellvertretender Vorsitzender der Bürgervereinigung Köln-Ehrenfeld. Seit 1955 war er dort bereits als Vorstandsmitarbeiter aktiv. 1977 wurde er zum Ehrenmitglied ernannt, seit 1987 bis zu seinem Tod im Mai 2017 war Hans Wallpott Ehrenvorsitzender der Bürgervereinigung. Er war 1965 Mitbegründer des „Ehrenfelder Kinderdreigestirns“ aus dem später das Kölner Kinderdreigestirn hervorging. Wallpott gehörte auch zu den Mitbegründern des Festausschusses Ehrenfelder Karneval, dessen Vizepräsident er von 1969 bis 1987 gewesen ist. Seit den 1970er-Jahren hat Wallpott auch maßgeblich die Entwicklung der Bürgergarde „blau-gold“ e.V. Köln von 1904 zu einem der neun Traditionskorps im Kölner Karneval vorangetrieben. Es besteht also eine langjährige Verbundenheit zwischen der Bürgervereinigung und der Familie Wallpott, die gerade von den älteren Mitgliedern von Respekt und Anerkennung für die Lebensleistung von Hans und Annemie Wallpott für Ehrenfeld, Köln und das Brauchtum geprägt ist.

3F8A03061972 öffnete Wallpott seinen privaten Tierpark in der Eifel der Öffentlichkeit. Der Eifelzoo wurde stetig ausgebaut und der Tierbestand kontinuierlich vergrößert. Eingebettet ins malerischen Bierbachtal mit seinem Waldsee entstanden viele Tiergehege und zahlreiche Verweilmöglichkeiten. Pittoreske Häuser, eine Kapelle und liebevoll gestaltete Schmuckanlagen finden sich verstreut auf dem 300000 Quadratmeter großen Zoogelände.

Mit einem neuen Konzept möchte die Familie Wallpott nach der Wiedereröffnung die Zukunft des Eifelzoos langfristig sichern. Denn für junge Familien mit Kindern und Schulklassen sowie Gruppen und Vereine ist der Eifelzoo ein ideales Ausflugziel. Als „Natur-Eifel-Zoo“ möchte man künftig Gäste aus dem nahegelegenen Luxemburg und Belgien sowie aus dem gesamten Rheinland begrüßen.

IMG_9473

Viele weitere Informationen über den Eifelzoo in Lünebach finden sich auf der Internetseite des Zoos.

www.eifel-zoo.de


Auf der Jahreshauptversammlung am 22. März 2018 präsentierte der Vorstand seinen Tätigkeitsbericht für 2017.

Dieser wird Mitgliedern der Bürgervereinigung auf Anfrage kostenlos zugesandt.

e-Mail:

kontakt@bv-koeln-ehrenfeld.de


Jahresprogramm 2018

Jahresprogramm 2018

Das Jahresprogramm der Bürgervereinigung Köln-Ehrenfeld bietet eine interessante Mischung aus Führungen, Vorträgen und Veranstaltungen „o´m Ihrefeld“ und in den Veedeln des Stadtbezirkes Ehrenfeld.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und Vergnügen.

Der Vorstand der Bürgervereinigung Köln-Ehrenfeld

Jahresprogramm 2018

Informieren

Geschichte erleben

Mitmachen

wappen_transp-1024x1024_neu280417neu