Bürgervereinigung Köln-Ehrenfeld von 1954 e.V.

Seit 63 Jahren in Bewegung für's Veedel!

Willkommen…

… bei der Bürgervereinigung Köln-Ehrenfeld

Aktuelles


Tag des offenen Denkmals der Stadt Köln

Viele Kölner Denkmäler sind normalerweise nicht oder nur teilweise für die Öffentlichkeit zugänglich. Dies ändert sich jedes Jahr am Tag des offenen Denkmals. Dann werden viele Führungen zu Denkmälern angeboten, teils als Rundgänge, vor allem aber in sonst für Publikum oftmals geschlossenen Gebäuden.

Seit 25 Jahren beteiligt sich Köln an der bundesweiten Aktion, die von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in Bonn koordiniert wird. Der Tag des offenen Denkmals findet immer jeweils am zweiten Sonntag im September statt. Die Veranstaltungen in Köln werden jährlich von vielen begeisterten Gästen besucht.

2017 lädt der bundesweite Tag des offenen Denkmals dazu ein, sich mit den vielfältigen Ausdruckformen von „Macht und Pracht“ in allen relevanten Bereichen von Architektur- und Kunstgeschichte einmal bewusster auseinanderzusetzen. Dies wird in Köln am 9. und 10. September 2017 mit zahlreichen Veranstaltungen an bereits bekannten aber auch vielen neuen interessanten Orten geschehen. (Quelle: Internetseite der Stadt Köln)

Auch die Bürgervereinigung Köln-Ehrenfeld beteiligt sich am Tag des offenen Denkmals. Unser Ehrenvorsitzender Johannes Maubach führt zum Thema „Industriebauten des 19. Jahrhunderts in Ehrenfeld“.

Der Rundgang beginnt mit der Besichtigung des Verwaltungsgebäudes der ehemaligen
Helios-AG (1882). Nach einem Blick auf das „Wahrzeichen Ehrenfelds“ (um 1890) führt der
Weg zum ehemaligen Werksgelände der Waggonfabrik Herbrand (1869), vorbei an Bezirksrathaus und „Läsche-Nas-Brunnen“, und von dort zum ehemaligen Kontorhaus der Röhrenfabrik Müllers (1872) in der Herbrandstraße, in dem heute die Jugendhilfe Köln e.V. untergebracht ist. Nicht weit ist es bis zum ehemaligen „Wasserturm“
der Firma Leyendecker (1866), der durch die Bürgergarde „blau-gold“ vor dem Verfall gerettet wurde und seit 1989 die Heimat der Bürgergarde ist. Hier befindet sich auch die „Justitia“ (1880) vom Rathaus der ehemaligen Stadt Ehrenfeld.

Führungen: So. 10.9., 10:30, 13:00 Uhr, Johannes Maubach;
Dauer jeweils 90 Minuten, ca. 1 km
Treffpunkt: Vor dem Haus Venloer Straße 389
Veranstalter: Bürgervereinigung Köln-Ehrenfeld in Verbindung mit
Firma Bauwens, Jugendhilfe Köln und Bürgergarde
„blau-gold“ Köln
Bus und Bahn: 3, 4, 13, 141, 142, 143 Venloer Straße/Gürtel

(Quelle: Programmheft der Stadt Köln)

 


Jahresprogramm 2017

Informieren

Geschichte erleben

Mitmachen

wappen_transp-1024x1024_neu280417neu